ADRESSE IngeAgnes Knüppel Fuhrenkamp 86 28844 Weyhe-Melchiorshausen Phone +49 (0) 421 - 80 87 69 Email 
www.diewirkstatt.de

ÜBER MICH

“Seit über 50 Jahren als bewegte und bewegende Frau bin ich immer noch eine Lernende und immer ist Neugierde meine Motivation, veränderten Lebensphasen neu zu begegnen.”
Ich   bin   1946   geboren   und   ab   meinem   6.   Lebensjahr   eine begeisterte   Turnerin.   Hallen   mit   Sägemehl   auf   dem   Boden fingen   meine   Stürze   auf   und   erst   sehr   viel   später   kam   der Schwebebalken.   Ich   liebte   den   Geruch   der   Turnhalle,   das sportliche        Kräftemessen        untereinander        und        den Zusammenhalt in der Gruppe. Auch      später      nach      der      Schule,      Ausbildung      und      im Berufsleben   blieb   die   Turnhalle   mein   zweites   Zuhause.   1969 heiratete   ich   Heinz   und   1971   zogen   wir   nach   Kirchweyhe. Hier tauchte ich ein in ein lebendiges Vereinsleben. Ausbildungen    in    Frankfurt    (Deutscher    Turnerbund)    und Melle    (Niedersächsischer    Turnerbund)    folgten    und    viele Jahre    war    ich    freiberuflich    als    Fachreferentin    im    Bereich Turnen   und   Gymnastik   in   Niedersachsen   unterwegs.   Zeiten der   Orientierung   waren   angesagt   und   wichtige   Lehrer,   wie Claude   Perrottet,   Gerald   Bagley   mit   der   Lehrweise   Labans und     Lehrerinnen,     wie     Antja     Kennedy     mit     den     Laban Bartieneff    Fundamentals,    Ursula    Böckermann    mit    Body Mind   Centering   und   die   Cladek   Schule   in   Wien   vermittelten mir    Grundlagen    ihrer    Methoden    und    ich    begann    meine eigene       Kreativität       und       Experimentierfreudigkeit       zu entwickeln. Im   Rahmen   einer   Tanztherapieausbildung   beim   DITAT   lernte ich   Cary   Rick,   einen   Tänzer   und   Lehrer   aus   der   Schweiz   und die         Bewegungsanalyse         kennen.         Eine         insgesamt siebenjährige      Ausbildung      in      Luzern      mit      Praktika      in Bewegungsanalytischer         Pädagogik         und         Therapie, bereicherte   mein   Leben   und   schulte   mein   Verständnis   für psychologische   Zusammenhänge.   Aber   auch   anatomisches Wissen   hielt   ich   für   wichtig   und   absolvierte   in   der   Freien Heilpraktiker   Schule   einen   Jahresgrundkurs   mit   Anatomie, Physiologie und medizinischen Grundlagenfächern.
Immer   wieder   vertiefte   ich   auch   meine   eigenen   Erfahrungen in   der   Freien   Bewegung   und   ich   bin   sehr   dankbar   für   die Inspirationen,     die     ich     aus     den     Begegnungen     mit     der Bewegungslehrerin    Christine    Robert,    mit    dem    javanischen Tänzer      und      Lehrer      Suprapto      Suryodarmo      und      den französischen   Performancekünstlern   und   Lehrern   Dominique Perriére    und    Pascal    Deróme    schöpfen    konnte    und    auch immer noch kann. Die    FRANKLIN-Methode    des    Tänzers    und    Lehrers    Eric    N. Franklin   begeisterte   mich   sofort,   als   ich   sie   kennen   lernte. Wegen    ihrer    unerschöpflichen    Vielfalt,    ihrer    Herkunft    und ihrer   Entwicklung,   ihrer   Struktur,   ihren   klaren   anatomischen Vorstellungsbildern      usw.      usw.      usw.      Ich      schloss      eine dreijährige     Ausbildung     zur     Dipl. Bewegungs pädagogin     in Uster/Zürich   ab   und   bin   sicher,   dass   mir   diese   Methode   bis ins     hohe     Alter     immer     wieder     neue     Erkenntnisse     und Erfahrungen schenken wird. Projekte, eigene Choreografien und Performances mit Frauen und Männern: 10 Jahre jährliches Tanz- Theater- Comedian- Projekt mit Frauen und Männern aus allen Sportbereichen des ETSV Kirchweyhe Kunst- und Bewegungsprojekt für Frauen in der zentral- australischen Wüste bei Alice Springs. Daraus folgend: - Kunstausstellung und Performances - Urwelt- Zivilisation-Zeit - Womens Inspiration 14 Jahre „ExperimenTanz“ mit den WEIBSBILDERN u.a Tanztheater: Traces of Emily Carr
NAVIGATION
ADRESSE IngeAgnes Knüppel Fuhrenkamp 86 28844 Weyhe-Melchiorshausen Phone +49 (0) 421 - 80 87 69 Email
WEGBESCHREIBUNG

ÜBER MICH

“Seit über 50 Jahren als bewegte und bewegende Frau bin ich immer noch eine Lernende und immer ist Neugierde meine Motivation, veränderten Lebensphasen neu zu begegnen.”
Ich    bin    1946    geboren    und    ab    meinem    6. Lebensjahr   eine   begeisterte   Turnerin.   Hallen mit   Sägemehl   auf   dem   Boden   fingen   meine Stürze   auf   und   erst   sehr   viel   später   kam   der Schwebebalken.    Ich    liebte    den    Geruch    der Turnhalle,       das       sportliche       Kräftemessen untereinander   und   den   Zusammenhalt   in   der Gruppe. Auch   später   nach   der   Schule,   Ausbildung   und im     Berufsleben     blieb     die     Turnhalle     mein zweites    Zuhause.    1969    heiratete    ich    Heinz und    1971    zogen    wir    nach    Kirchweyhe.    Hier tauchte        ich        ein        in        ein        lebendiges Vereinsleben. Ausbildungen        in        Frankfurt        (Deutscher Turnerbund)     und     Melle     (Niedersächsischer Turnerbund)   folgten   und   viele   Jahre   war   ich freiberuflich    als    Fachreferentin    im    Bereich Turnen     und     Gymnastik     in     Niedersachsen unterwegs.    Zeiten    der    Orientierung    waren angesagt    und    wichtige    Lehrer,    wie    Claude Perrottet,    Gerald    Bagley    mit    der    Lehrweise Labans   und   Lehrerinnen,   wie   Antja   Kennedy mit     den     Laban     Bartieneff     Fundamentals, Ursula   Böckermann   mit   Body   Mind   Centering und   die   Cladek   Schule   in   Wien   vermittelten mir     Grundlagen     ihrer     Methoden     und     ich begann       meine       eigene       Kreativität       und Experimentierfreudigkeit zu entwickeln. Im     Rahmen     einer     Tanztherapieausbildung beim   DITAT   lernte   ich   Cary   Rick,   einen   Tänzer und      Lehrer      aus      der      Schweiz      und      die Bewegungsanalyse    kennen.    Eine    insgesamt siebenjährige      Ausbildung      in      Luzern      mit Praktika   in   Bewegungsanalytischer   Pädagogik und    Therapie,    bereicherte    mein    Leben    und schulte   mein   Verständnis   für   psychologische Zusammenhänge.    Aber    auch    anatomisches Wissen   hielt   ich   für   wichtig   und   absolvierte   in der       Freien       Heilpraktiker       Schule       einen Jahresgrundkurs    mit    Anatomie,    Physiologie und medizinischen Grundlagenfächern.
Immer     wieder     vertiefte     ich     auch     meine eigenen   Erfahrungen   in   der   Freien   Bewegung und       ich       bin       sehr       dankbar       für       die Inspirationen,   die   ich   aus   den   Begegnungen mit   der   Bewegungslehrerin   Christine   Robert, mit     dem     javanischen     Tänzer     und     Lehrer Suprapto   Suryodarmo   und   den   französischen Performancekünstlern            und            Lehrern Dominique     Perriére     und     Pascal     Deróme schöpfen konnte und auch immer noch kann. Die     FRANKLIN-Methode     des     Tänzers     und Lehrers     Eric     N.     Franklin     begeisterte     mich sofort,   als   ich   sie   kennen   lernte.   Wegen   ihrer unerschöpflichen   Vielfalt,   ihrer   Herkunft   und ihrer   Entwicklung,   ihrer   Struktur,   ihren   klaren anatomischen    Vorstellungsbildern    usw.    usw. usw.   Ich   schloss   eine   dreijährige   Ausbildung zur              Dipl. Bewegungs pädagogin              in Uster/Zürich   ab   und   bin   sicher,   dass   mir   diese Methode    bis    ins    hohe    Alter    immer    wieder neue   Erkenntnisse   und   Erfahrungen   schenken wird. Projekte, eigene Choreografien und Performances mit Frauen und Männern: 10 Jahre jährliches Tanz- Theater- Comedian- Projekt mit Frauen und Männern aus allen Sportbereichen des ETSV Kirchweyhe Kunst- und Bewegungsprojekt für Frauen in der zentral-australischen Wüste bei Alice Springs. Daraus folgend: - Kunstausstellung und Performances - Urwelt-Zivilisation-Zeit - Womens Inspiration 14 Jahre „ExperimenTanz“ mit den WEIBSBILDERN u.a Tanztheater: Traces of Emily Carr

DIE WIRKSTATT - IngeAgnes KNÜPPEL

DIE WIRKSTATT - IngeAgnes KNÜPPEL